STEUERTIPP ZUM 24. DEZEMBER 2012!

Am 24. Dezember 2012, in Magazine, von Dr. h.c. Stefan Buchberger

Bisher konnten Kinderbetreuungskosten nur dann steuerlich geltend gemacht werden, wenn beide Elternteile arbeiten oder besondere persönliche Umstände, wie Ausbildung, Krankheit oder eine Behinderung vorliegen.

.
Ihr "GESCHENK" für den Blog-Besuch   J E T Z T - A N S E H E N
.

   Kinderbetreuungskosten
   Ab dem Jahr 2012 können alle Eltern die Kosten
   für die Betreuung ihrer Kinder im Alter bis 14
   Jahre absetzen. Diese Regelung ist nun
   unabhängig davon, ob die Eltern erwerbstätig
   sind oder nicht. Die Kosten sind zu 2/3,
   maximal aber 4.000.00 Euro, pro Jahr als
   Sonderausgaben abziehbar.

   Aufwendungen steuerlich geltend machen
   Entsprechende Belege wie z. B. der
   Betreuungsvertrag oder Kontoauszüge sollten
   daher nicht zum Jahresende aussortiert

werden, sondern für die Einkommensteuererklärung 2012 aufgehoben werden.

Jetzt von Eltern zu Eltern kommentieren!
Haben Sie an Ihre Kinder gedacht bei der Geldanlage?
Sie haben bereits in den Premium7 investiert?

.
Hier wartet der CHANCENAUGENBLICK. TRUST-Financial-Personal-TrainerIn©.
.
                                J E T Z T - T R E F F E N - V E R E I N B A R E N
.
Hinweis
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die TRUST-WI GmbH und "derWissenschaftliche Private-Banker-Blog" übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Autor des Blogs werden
Sie haben Ambitionen, einen Gastartikel auf "derWissenschaftliche Private-Banker-Blog" zu veröffentlichen? Dann eine kurze Vorstellung und Artikelidee an info@trust-wi.de senden.

.
Artikel an FREUNDE   J E T Z T - E M P F E H L E N……………………..QR-Code-Generator
.

6 Anmerkungen für STEUERTIPP ZUM 24. DEZEMBER 2012!

  1. CEO der TRUST-WI GmbH Dr. h.c. Stefan Buchberger sagt:

    Weihnachten kommt immer so plötzlich! Und dann die große Frage – “Was schenke ich meinen Mitarbeitern, Kollegen, Vertriebspartnern, Freunden und besonders Familienangehörigen?“

    Schenken Sie WISSEN und damit Erfolg und Zufriedenheit!

    Sie erhalten auf alle TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen Produkte und Vorträge 20 Prozent Nachlass und ein Erfolgs-Buch gratis dazu! Denken Sie daran – es sind nur noch wenige Tage bis zum Weihnachtsfest.

  2. Financial-Personal-Trainerin Manuela Lindl sagt:

    Wer soll, neben der Familie, an erster Stelle stehen, wenn nicht Sie, die tragenden Säulen der TRUST-WI GmbH, liebe Mitarbeiter!

    Auf Ihre Kompetenz, Loyalität und treue Mitarbeit war auch in diesem Jahr immer Verlass.

    Ihnen gebührt ein herzliches Dankeschön, auch die allerbesten Wünsche für wunderbare Festtage im Kreise Ihrer Lieben und ein erfolgreiches neues Jahr.

  3. Peter Rajdin sagt:

    Kosten für Tagesmütter, Hausaufgabenbetreuung oder Au-Pair-Mädchen sind ebenfalls abzugsfähig, die Kosten sollten eventuell geschätzt aufgeteilt werden, wenn noch normale Hausarbeiten mit erledigt werden.

    Aufwendungen für den Erwerb von Fähigkeiten wie zum Beispiel Musikunterricht oder ein Sprachkurs sind nicht abziehbar.

    • Vanessa Meistermann sagt:

      Herr Rajdin, zur Ergänzung, die Kosten können teilweise als Sonderausgaben gemäß § 10 Abs. 1 Nr. 5 Einkommensteuergesetz – EStG – geltend gemacht werden, wer sein Kind in einer Tagesstätte, im Kindergarten, im Kinderhort oder von einer Tagesmutter betreuen lässt.

      Ab dem Veranlagungzeitraum 2012 hat das Steuervereinfachungsgesetz 2011/2012 den Steuervorteil auf alle Eltern erweitert. Für die Betreuung durch Dritte spielt es keine Rolle mehr.

  4. Hannelore V. Ochse sagt:

    Frau Lindl,

    Max und Meike bedanken sich recht herzlich bei Ihnen für das "tolle Geschenk" – Premium7-V – und wünschen Ihnen und Ihren Zwillingen frohe Weihnachten und ein glückliches, erfolgreiches neues Jahr.

  5. Sabrina D. Igel sagt:

    Ohne Oma und Opa geht es bei uns nicht. Bei der Betreuung meiner Kinder bin ich öfters auf die Hilfe der Großeltern angewiesen.

    Tipp für Eltern, ersetzen Sie den Großeltern die Fahrtkosten, so sind die Aufwendungen unter gewissen Spielregeln als Kinderbetreuungskosten abzugsfähig. Das hat das Finanzgericht Baden-Württemberg rechtskräftig entschieden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>