BITCOIN DIGITAL – IST DAS DIE NEUE WELTWÄHRUNG?

Am 30. Dezember 2013, in Magazine, von Prof. Dr. Dr. h.c. Franz J. Herrmann

BITCOIN – Das Interesse an der digitalen Währung ist riesengroß, obwohl das System nicht leicht zu verstehen ist. Von Skeptikern als Ponzi-Schema, von der Fan-Gemeinschaft als Umbildung des Geldwesens beschrieben, hat sich der 2009 durch Programmierer unter dem Pseudonym "Satoshi Nakamoto" erschaffene Bitcoin endgültig in das öffentliche Bewusstsein eingeprägt. Inhaber der Online-Währung erlebten in den letzten Wochen eine spektakuläre Achterbahnfahrt. Im November war ein Bitcoin noch um rund 200 US-Dollar zu haben. Einen Monat später hat sich der Preis versechsfacht und damit das Niveau einer Feinunze Gold erreicht, um kurze Zeit später wieder 20 Prozent einzubüßen.

Mehr

RESÜMEE der BANKENKRISE – GRÖSSTES DRAMA in der MENSCHHEITSGESCHICHTE!

Am 28. November 2013, in Magazine, von Prof. Dr. Dr. h.c. Franz J. Herrmann

"Die Bequemlichkeit, nicht die Arbeit, ist der Fluch der Menschen!" Dr. Samuel Smiles. Auch das ist ein Fluch – Kostenlose Finanzberatung! "Was nichts kostet, ist auch nichts wert." – Eine ökonomische Weisheit. Die Pläne zur Abschaffung des Provisionsmodells bei Banken sind bei der Abstimmung im EU-Parlament gescheitert – damit bleibt ein Geschäftsmodell erhalten, das den Kundenwünschen der Deutschen entspricht. Ist das gut für uns Kunden? Auch die Anlageprodukte als Massenware haben ausgedient. Die von uns empfohlenen TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen© sagen das seit über 17 Jahren. Machen Sie das, was die Reichen der Welt machen – Produktunabhängige Berater aufsuchen.

Mehr

DAS VERDIENEN DEUTSCHE PRIVATE BANKER p. a. – 100.000.00 Euro FIXUM!

Am 15. November 2013, in Magazine, von Prof. Dr. Dr. h.c. Franz J. Herrmann

Die Stephan Unternehmens- und Personalberatung hat deutschlandweit Mitarbeiter im Segment Private Banking – Wealth Management befragt, in dem Kunden ab einem frei verfügbaren Vermögen von einer Million Euro beraten werden. Auf Basis dieser Daten hat sie den Private-Banking-Atlas Deutschland erstellt. Grundlage der Private Banking-Wealth Management-Studie 2013, die seit 1999 regelmäßig erstellt wird, ist die zielgerichtete Befragung von 1.043 Mitarbeitern des Segments PBWM. Im Gegensatz zu anderen Analysen basiert diese Studie ausschließlich auf der Kompetenz und Markteinschätzung aktiver Berater und Führungskräfte im Private Banking – Wealth Management und wurde in den Monaten Juni bis September 2013 durchgeführt.

Mehr

DIE BESTEN ÖKONOMEN DER WELT – WAS TUN SIE FÜR UNS?

Am 4. November 2013, in Magazine, von Dr. h.c. Stefan Buchberger

Den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen© ist es besonders wichtig zu wissen, an was die klügsten Wirtschafts-Ökonomen der Welt forschen. Und da sind sie, an die der Wirtschaftsnobelpreis dieses Jahr geht – den drei prominenten US-Ökonomen Prof. Dr. Eugene Francis Fama, Prof. Dr. Lars Peter Hansen und Prof. Dr. Robert James Shiller. Alle drei wurden für ihre empirischen Analysen von Aktienkursen geehrt. Der Wirtschaftsnobelpreis wird seit 1969 durch die Königlich-Schwedische Wissenschaftsakademie verliehen. Es ist die höchste Auszeichnung für Ökonomen weltweit und ist mit umgerechnet 1.1 Millionen Euro – 10 Millionen Kronen – dotiert.

Mehr

KLASSISCHE LEBENS- und RENTEN-VERSICHERUNG hat AUSGEDIENT!

Am 21. Oktober 2013, in Magazine, von Dr. h.c. Stefan Buchberger

Aufgrund des niedrigen Zinsniveaus in Folge der Bankenkrise fällt es Deutschlands Renten- und  Lebensversicherern sehr schwer, die ihren Kunden garantierten Zinserträge zu erwirtschaften. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" haben mehr als zehn Gesellschaften bei der Bafin – Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht – oberste Aufsichtsbehörde für Banken und Versicherungsgesellschaften, die zeitweise Aussetzung der Vorschriften zur Beteiligung der Kunden an ihren Gewinnen beantragt. Laut diesem Bericht wollen die betroffenen Lebensversicherer nicht mehr 75 oder gar 90 Prozent ihres Ertrags für die Kunden reservieren, sondern deutlich weniger.

Mehr

die REICHSTEN DEUTSCHEN – Herbst 2013!

Am 9. Oktober 2013, in Magazine, von Dr. h.c. Stefan Buchberger

Der durchschnittliche Wohlstand wächst. Weltweit – und auch in Deutschland. Laut einer Studie der "Credit Suisse" verfügen inzwischen mehr als 1.7 Millionen Bundesbürger über Bargeld und Sachwerte in Höhe von mindestens einer Million Dollar. Neben der Bankenkrise haben sich die weltweiten Privatvermögen seit dem Jahr 2000 verdoppelt. Auf insgesamt 241 Billionen US-Dollar sind sie gestiegen, heißt es in der Studie von der Schweizer Großbank. Von Mitte 2012 bis Mitte 2013 ist das Volumen der Privatvermögen noch einmal deutlich gestiegen – um insgesamt 4.9 Prozent. Mit den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen© wäre es um einige Prozentsätze mehr angewachsen.

Mehr

BESTE BANKEN SEIT der BANKENKRISE!

Am 23. September 2013, in Magazine, von Dr. h.c. Stefan Buchberger

Das britische Fachmagazin "The Banker" hat über einen Zeitraum von über vier Jahren untersucht, welche 25 Banken sich weltweit seit der globalen Bankenkrise 2008 am besten bewährt haben. Die Autoren zogen folgende Maßstäbe für ihre Berechnungen heran – Veränderungen beim Kernkapital, Entwicklung der Assets, Return on Assets, Eigenkapitalrendite und Eigenkapitalquote. Dabei stellte sich heraus, dass eine hohe Kernkapitalquote alleine nicht ausreicht. Am deutlichsten zeigt sich das relative und absolute Wachstum bei den asiatischen Banken, auch bei den US-Instituten wird die relative Rangverbesserung deutlich sichtbar.

Mehr