EXPORT-WELTMEISTER 2014 – WTO – HAT DIE SPITZENREITER ERMITTELT!

Am 9. Oktober 2015, in Magazine, von Dr. h.c. Stefan Buchberger

Eine kürzlich veröffentlichte Statistik der Welthandelsorganisation – WTOThe World Trade Organization zeigt die weltweit größten Exportnationen – Stand 2014. Während es an der Spitze kaum Überraschungen gibt, befindet sich das eine oder andere Land unter den Top-10, mit dem man vielleicht nicht rechnen würde. Was der Volksmund als Exportweltmeister bezeichnet, bedeutet im wirtschaftlichen Sinn – Jedes Land in der Welt führt eine Außenhandelsbilanz. Diese erfasst alle Güter, Waren und Dienstleistungen, die es in andere Länder exportiert. Parallel erfasst sie alle Güter, die wir aus dem Ausland importieren. Ein Idealzustand ist erreicht, wenn die Leistungsbilanz ausgeglichen ist. Also genau so viele Güter exportiert wie importiert werden. Es werden die Bedürfnisse der Menschen der Länder im gleichen Wert gedeckt. Das Geld dient als Tausch- und Finanzierungsmittel, es ist im Wert stabil.

 

Jetzt zum nächsten Heilberufe-Stammtisch registrieren!.

CEO der TRUST-Gruppe, Dr. h.c. Stefan Buchberger während eines Besuchs in Zürich mit Max Anderl, Fondsmanager des UBS European Opportunity Unconstrained Funds. Gemeinsam besprechen neue Investmentstrategien für die TRUST-Mandanten.

 

Zuerst ein WAHRE Geschichte zum Nachdenken

Ich danke allen, die mir in diesem Jahr in den Rücken gefallen sind, über mich Unwahrheiten und Gerüchte verbreitet haben, die neidisch waren oder mich irregeleitet haben. Ihr habt mich noch stärker, mächtiger und größer werden lassen. Keine Sorge. Ich werde euch auch weiter mit reichlich Gesprächsstoff versorgen!

Ich danke allen, die mich verstanden und mir Aufmerksamkeit geschenkt haben. All denjenigen, die mich wirklich kennen und so akzeptieren können, die mich nicht so oft sehen und mir dennoch das Gefühl geben, wahre Freunde zu sein oder sich mit mir freuen über den Zusammenhalt, die Toleranz und gegenseitigen Respekt. Danke, dass es Euch alle gibt! – Ein offener Brief an die Belegschaft einer großen Firma

 

Wer ist der Exportweltmeister 2014? Die 20 stärksten Nationen!

Rang Land Exporte 2014 in Milliarden US-Dollar
1 China 2.342.31
2 Vereinigte Staaten von Amerika 1.620.53
3 Deutschland 1.507.59
4 Japan 683.85
5 Niederlande 672.13
6 Frankreich 582.59
7 Südkorea 572.66
8 Italien 528.74
9 Hongkong 524.07
10 Großbritannien 505.84
11 Russland 497.76
12 Kanada 474.71
13 Belgien 471.38
14 Singapur 409.77
15 Mexiko 397.51
16 Vereinigte Arabische Emirate 360.00
17 Saudi-Arabien 353.84
18 Spanien 324.86
19 Indien 321.60
20 Taiwan 313.70

Alle Angaben ohne Gewähr! Quelle – WTO – The World Trade Organization

Platz 1 – China

Exportwert – 2.342.31 Milliarden US-Dollar. Wichtigste Exportgüter - Textilien und Bekleidung, Büromaschinen, EDV, Nachrichtentechnik, TV. Wichtigste Exportländer - USA, Hongkong, Japan.

Platz 2 – USA

Exportwert – 1.620.53 Milliarden US-Dollar. Wichtigste Exportgüter – Kraftfahrzeuge, raffiniertes Öl, Luftfahrzeuge. Wichtigste Exportländer – Kanada, Mexiko, China.

Platz 3 – Deutschland

Exportwert – 1.507.59 Milliarden US-Dollar. Wichtigste Exportgüter – Kraftfahrzeuge und Fahrzeugteile, Maschinen, chemische Erzeugnisse. Wichtigste Exportländer – Frankreich, USA, Großbritannien.

Platz 4 – Japan

Exportwert – 683.85 Milliarden US-Dollar. Wichtigste Exportgüter – Kraftfahrzeuge, Computerteile, Chemikalien. Wichtigste Exportländer - China, USA, Südkorea.

Platz 5 – Niederlande

Exportwert – 672.13 Milliarden US-Dollar. Wichtigste Exportgüter – Maschinenbau, Chemikalien, Nahrungsmittel. Wichtigste Exportländer – Deutschland, Belgien, Frankreich.

Platz 6 – Frankreich

Exportwert – 582.59 Milliarden US-Dollar. Wichtigste Exportgüter – Maschinen- und Transportzubehör, landwirtschaftliche Erzeugnisse inklusive Wein. Wichtigste Exportländer – Deutschland, Belgien, Italien.

Platz 7 – Südkorea

Exportwert – 572.66 Milliarden US-Dollar. Wichtigste Exportgüter – Halbleiter, Motorfahrzeuge, Computer. Wichtigste Exportländer – China, USA, Japan.

Platz 8 – Italien

Exportwert – 528.74 Milliarden US-Dollar. Wichtigste Exportgüter – Maschinen- und Transportzubehör, Chemikalien, Bekleidung. Wichtigste Exportländer – Deutschland, Frankreich, USA.

Platz 9 – Hongkong

Exportwert – 524.07 Milliarden US-Dollar. Wichtigste Exportgüter – Maschinen und Geräte, Textilien, Bekleidung. Wichtigste Exportländer – China, USA, Großbritannien.

Platz 10 – Großbritannien

Exportwert – 505.40 Milliarden US-Dollar. Wichtigste Exportgüter – Bearbeitete Produkte, Chemikalien, Nahrungsmittel. Wichtigste Exportländer – Deutschland, USA, Niederlande.

Expertenempfehlung von Verbraucherschutz-VDS e.V.

Das psychologisch optimale Profil für einen Börsen-Gewinner hat fast keiner von uns. Umso mehr sollten wir uns wissenschaftlich fundiert mit diesem Thema beschäftigen. Die Liste der Export-Weltmeister kann dabei eine große Hilfe sein, um die richtigen Wertpapiere zu finden. Besuchen Sie jetzt die Experten-VORTRÄGE der TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen. Schreiben Sie eine E-Mail – info@trust-wi.de oder SMS bzw. Whats-App Nachricht – 0177 – 555 4 555. Die Mehrheit der Leserinnen und Leser hat es schon getan und genießt ihre WERTPAPIERSTRATEGIEN intensiver!
 

 Jetzt kommentieren!
Nehmen Sie eine unabhängige Finanzberatung in Anspruch?
Welche Aktienstrategie nutzen Sie?
Besuchen Sie bereits Vorträge zu diesem Thema?
Welche Erfahrungen haben Sie an der Börse gemacht?
es.

.
Andere Blog-LeserInnen haben sich auch für diese Artikel interessiert …
 LERNEN von FINANZ-GURUS!

 REICHSTEN MENSCHEN DER WELT 2014 – TABELLE TEIL 1

.
Alles mit GELD – Wie man es VERDIENT – VERMEHRT – BEHÄLT machen – TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen©!
.
                            J E T Z T - T R E F F E N - V E R E I N B A R E N
.

Hinweis
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die TRUST-WI GmbH und "derWissenschaftliche Private-Banker-Blog" übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Autor des Blogs werden
Sie haben Ambitionen, einen Gastartikel auf "derWissenschaftliche Private-Banker-Blog" zu veröffentlichen? Dann eine kurze Vorstellung und Artikelidee an info@trust-wi.de senden.

.
Artikel an FREUNDE und KOLLEGEN   J E T Z T - E M P F E H L E N

 

32 Anmerkungen für EXPORT-WELTMEISTER 2014 – WTO – HAT DIE SPITZENREITER ERMITTELT!

  1. Chief Financial Officer Dr. h.c. Manuela Lindl - TRUST-Gruppe sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir sind ein von Banken und anderen Finanzinstitutionen unabhängiger Asset Manager

    … der von Verbraucherschutz-VDS e.V. EMPFOHLEN wird
    … an dem ein strategischer Verbund-Partner mit hoher Reputation beteiligt ist
    … dessen Wurzeln in der jahrzehntelangen erfolgreichen Tätigkeit für institutionelle Kunden liegen
    … mit erfahrenen Mitarbeitern, die jahrelang verantwortungsvoll in der TRUST-Gruppe Publikums- und Spezialfonds an den internationalen Kapitalmärkten gemanagt haben

  2. Franz J. Herrmann - 1. Vorstand von Verbraucherschutz-VDS e.V. sagt:

    Werte Leserinnen und Leser,

    hier die Expertenempfehlung von Verbraucherschutz-VDS e.V.

    Viele unserer Mitglieder kommen mit diesen Sätzen zu uns – „Meine Geldsorgen wachsen mir über den Kopf. Ich brauche Struktur!“ Sie haben keine Ahnung, wie viel Geld sie gerade auf dem Girokonto haben. Oder welche Rechnungen in diesem Monat noch fällig sind.

    Ihre Steuererklärung machen sie immer in letzter Minute und das noch halbherzig, weil die Hälfte der Unterlagen fehlt. Und von den Mahngebühren, die sie im Jahr zahlen, können sie gut ein verlängertes Wochenende im Wellnesshotel verbringen. Geldsorgen sind wie eine schlimme Krankheit.

    Es gibt einen sehr guten ARZT dafür – TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen, lautet unsere EMPFEHLUNG.

    • Prof. Dr. Liselotte Bartels sagt:

      Keine Sorge lieber Herr Prof. Herrmann,

      wer gegen das System ankämpft, wird automatisch zu einem Feind des Volkes abgestempelt. Sie sind nicht der Einzige, der diese Erfahrung macht. Am Schluss gewinnen immer die Guten!

  3. Franziska Walther sagt:

    Die EU-Kommission rügt Deutschlands gigantische Exportüberschüsse. Doch was ist an denen eigentlich so verkehrt?

    • Dr. Walter Matern sagt:

      Nun also auch Brüssel. Nach den USA und dem Internationalen Währungsfonds – IWF – knöpft sich jetzt auch die EU-Kommission das Made in Germany vor.

      Die enormen Exportüberschüsse fallen der Kommission negativ auf – Berlin solle gefälligst gegensteuern. Schön und gut, dass Autos aus Wolfsburg und Stuttgart so beliebt in der Welt sind, schwingt da zwischen den Zeilen mit. Müssen es so viele sein?

  4. Peter Ratzen sagt:

    Was der Volksmund als Exportweltmeister bezeichnet, bedeutet im wirtschaftlichen Sinn – Deutschland, wie jedes andere Land in der Welt auch, führt eine Außenhandelsbilanz. Diese erfasst alle Güter – Waren und Dienstleistungen, die wir in andere Länder exportieren. Parallel erfasst sie alle Güter, die wir aus dem Ausland importieren.

    Ein Idealzustand ist erreicht, wenn die Leistungsbilanz ausgeglichen ist. Also genau so viele Güter exportiert wie importiert werden. Es werden die Bedürfnisse der Menschen der Länder im gleichen Wert gedeckt – Oliven aus Spanien gegen Auto aus Deutschland. Das Geld dient als Tausch- und Finanzierungsmittel, es ist im Wert stabil.

  5. Exportweltmeister zu sein ist toll? Wenn Sie das nächste mal hören, wie stolz wir darauf sein sollen – denken Sie daran, dass Sie einen Teil Ihrer täglichen Arbeitsleistung letztlich an andere verschenken.

  6. Ilia Strauss sagt:

    Das klingt richtig super! So lange, bis man sich fragt …

    Was bedeutet eigentlich “Exportweltmeister”?

  7. Ja China ist jetzt die größte Handelsnation der Welt! Und daran ist nichts zu rütteln.

  8. Hilke Jäger sagt:

    Kein Land führt mehr Waren ein und aus als die Volksrepublik China. Das Land ist Exportweltmeister und der größte Öl-Importeur auf dem Globus. Das hat auch politische Folgen – zum Beispiel für den Nahen Osten.

  9. Der Exportweltmeister versagt bei den Kindern – Kein Land hat weltweit so wenig Nachwuchs wie Deutschland. Ein Desaster für die Wirtschaft, denn ihr geht die wertvollste Ressource aus, die Arbeitskraft.

    Helfen könnte der Republik – mehr Charme.

  10. Nicht heute, nicht morgen, aber übermorgen droht eine weltweite Verknappung des Arbeitskräftepotenzials – und Deutschland schaut zu.

    Der demografische Wandel hat auch andere Teile der Erde erfasst, die USA etwa, Asien. Die Folge dürfte ein globaler Wettbewerb um die Besten der Besten sein.

    Und wir laufen Gefahr ihn zu verlieren, denn wir sind schon zu spät dran.

  11. Holger Kuten sagt:

    Eine höhere Zuwanderung und eine bessere Förderung von Frauen gelten hierzulande oft als Patentrezepte, doch das allein wird nicht genügen.

    Staaten wie China und die USA betreiben seit Jahren eine ausgefeilte Talente-Politik, bieten ihren Studenten ein Netz aus Eliteuniversitäten, umwerben junge Ingenieure aus dem Ausland – sagten die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen in ihrem Vortrag.

  12. Franziska Rosenstock sagt:

    Wie geht es weiter mit der deutschen Wirtschaft?

    Die Prognosen der Experten über die Entwicklung der deutschen Wirtschaft im kommenden Jahr gehen erstaunlich weit auseinander.

  13. COO Dr. Gunnar Kesslers sagt:

    Liebe Leserinnen & Leser,

    keine Experimente mehr, die Methode von den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen funktioniert wirklich. Wetten, dass Sie beeindruckt sein werden?

  14. Dr. Jörg Fritz sagt:

    Geldsorgen sind wie eine schlimme Krankheit. Jetzt gibt es einen Arzt dafür. TRUST-Financial-Personal-TrainerIn.

  15. Stefani Halanbeck sagt:

    Hey, ein riesiges Dankeschööööön!

  16. Martin Deckers sagt:

    Vielen Dank für Eure ehrlichen Meinungen, Ratschläge und für Mut machen!

  17. Prof. Dr. Eva von Buchhorn sagt:

    Liebe Frau Dr. Lindl, hallo Herr Dr. Buchberber,

    mangelndes Glück, ein kritischer Kunde, ein schlechtes Timing – es gibt scheinbar immer einen Grund, warum der Kunde nicht eine Immobilie kauft.

    In 98 Prozent der Fälle hätte es zu einem Abschluss kommen können, wenn der Verkäufer sich erinnert hätte, dass er seine Kunden nicht nur von seinem Produkt, sondern auch von sich selbst überzeugen soll. So wie es die TRUST-Gruppe macht, das findet man kein zweites Mal am Markt.

    • Hans Krone sagt:

      Prof. Dr. von Buchhorn,

      das stimmt, man muss uns Kunden nicht die Welt erklären, es reicht uns zu überzeugen, dass wir bei den Kritiken Frau oder Mann sind.

  18. Dr. Leon Greenwald sagt:

    Liebe Leserinnen und Leser,

    Frage – Warum verhalten sich die meisten Anleger trotz Teilnahme an diversen
    Seminaren und -Vorträgen immer wieder falsch?

    Antwort – Weil die Gewohnheit wie ein Magnet wirkt; er zwingt uns, immer wieder in alte Verhaltensmuster zu verfallen. Dabei ist uns nicht bewusst, dass unser Verhalten falsch ist.

    Die Lösung – Praxisgerechte Situationen virtuell durchzuspielen, Aufgaben zu lösen und sofort Feedback eines TRUST-Profi-Trainers zu erhalten, der erklärt warum richtig richtig ist und falsch eben falsch ist.

  19. Reinhold von Bessing - 2. Vorstand von Verbraucherschutz-VDS e.V. sagt:

    Liebe Leserin, lieber Leser!

    Entgegen all unserer Hinweise und Aufklärung – “Die Masse der Deutschen verhalten sich beim Sparen wie die Lemminge!” Nur weil es die Mehrheit tut, ist es noch lange nicht gut!

  20. Monika Berger - Verbraucherschutz-VDS e.V. sagt:

    Sehr geehrter Herr Dr. Buchberger,

    gut informiert zu sein bedeutet eine noch bessere Anlageentscheidung treffen zu können.

    Liebe Leserinnen und Leser, Wir von Verbraucherschutz-VDS e.V. möchten Sie über die Wertentwicklung und Portfolioaktivitäten der TRUST-Gruppe-Experten ausführlich informieren. Rufen Sie jetzt an – 0177 555 4 555.

  21. COO Dr. Stefanie Rath sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    bei den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen erhalten Sie wie gewohnt den besten Kapitalmarktüberblick.

    Für weitere Fragen und Auskünfte stehen Ihnen gerne jederzeit die TRUST-Gruppe-Experten zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen Stefanie Rath

  22. Dr. David Kahn sagt:

    Hallo Herr Dr. Buchberber!

    „Manche Menschen benützen Ihre Intelligenz zum Vereinfachen, manche zum Komplizieren!“ – Erich Kästner

    Also die deutschen Banker nutzen ihr Gehirn zum Verkomplizieren, so sehr, dass sie am Schluss nicht eimal selbst wissen, was sie ihrem Kunden verkaufen.

  23. Martin Gilbert sagt:

    Meine Literaturempfehlung!

    Nachfolgend ein Hinweis auf das aktuelle Buch von den beiden bekannten TV-Journalisten Balodis – Hühne Lebensversicherungen – “GARANTIERT BESCHISSEN”.

    Holger Balodis und Dagmar Hühne sind zwei sehr bekannte Journalisten, die u.a. für die ARD-Magazine “plus-minus”, “Ratgeber Recht” und “monitor” arbeiten und darüber hinaus mehrere Bücher zum Thema Altersversorgung geschrieben haben.

  24. Stefan Ziegler sagt:

    Liebe Leserin, lieber Leser,

    Sie sind diese Woche nicht zum Lesen gekommen? Kein Problem – Hier auf den TRUST-Blogs kommen die wichtigsten und beliebtesten Artikel der vergangenen Tage.

    Viel Spaß bei der Lektüre wünscht

    Ihr Stefan Ziegler

  25. Dr. Rene Zielhard sagt:

    Anleger und Sparer vertrauen in Finanzfragen vor allem ihrem privaten Umfeld. Dieses Phänomen ist gefährlich – In Deutschland ist es jeder Dritte, der Familie und Freunde einem professionellen Finanzplaner vorzieht.

    „Natürlich sind Freunde und die nächsten Angehörigen wichtige Ansprechpartner“ – sagte Prof. Dr. Franz J. Herrmann, Vorsitzender des Verbraucherschutzes-VDS e.V. Deutschland. „Doch eine ganzheitliche Finanzplanung durch einen Profi ist durch nichts zu ersetzen“ – so er weiter.

  26. CFO der TRUST-Gruppe - Dr. h.c. Manuela Lindl sagt:

    Danke für 2015 – Willkommen 2016!

    Werte Leserinnen und Leser!

    Gerade weil in den letzten Wochen kaum Zeit mehr zum Bloggen war, soll dieses im neuen Jahr sofort gesagt und geschrieben werden.

    Die TRUST-Gruppe-Redakteure danken Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, liebe Kundinnen und Kunden, Mandanten und Partner für das tolle Jahr 2015!

    Wir wünsche Ihnen allen ein gesundes, abwechslungsreiches und erfolgreiches Jahr 2016 und freue uns auf Euch auch in diesem neuem Jahr. Empfehlen Sie uns gerne weiter.

    Ihr
    Manuela Lindl und das TRUST-Gruppe-Autorenteam

  27. Anonymous sagt:

    Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

    „Zur Arbeit, die man liebt, steht man früh auf und geht mit Freuden dran!“ – William Shakespeare

    Zurückblickend auf das Jahr 2015, stellen wir fest – Shakespeare hatte Recht! Wir sind immer mit Freude an unsere Arbeit gegangen, weil wir die Begegnungen mit unseren – Lesern, Partnern, Kunden und Mandanten lieben.

    Gemeinsam mit Ihnen Neues gestalten, Projekte durchführen, Aufgaben lösen – das war uns eine Freude, und dafür danken wir Ihnen. Unsere Hoffnung ist, dass sich das Wort des Dichters, dessen Todestag sich 2016 zum vierhundertsten Mal jährt, weiterhin bestätigt und wir auch im neuen Jahr gemeinsam so erfolgreich zusammenarbeiten.

    Neujahreskarte – http://weihnachten.trust-wi.de/neujahresgruesse/

    Einen fröhlichen Dreikönigstag und ein neues Jahr voller Freude in- und außerhalb der Arbeit wünscht Ihnen das,
    TRUST-Gruppe- und Verbraucherschutz-VDS e.V.-Team

    P.S.: Ist Ihnen nach einer Botschaft zumute, nutzen Sie dafür das Kommentarfeld unter dem Artikel! Wenn Sie noch mehr Informationen wünschen, besuchen Sie uns auf unserer Homepage – http://www.trust-wi.de.

  28. Reinhold von Bessing - 2. Vorstand von Verbraucherschutz-VDS e.V. sagt:

    DIESES JAHR WIRD SUPER! 

    Sehr geehrte Damen und Herren, 

    Leistung und Service sind die neue Währung 2016! Denn, erst im Leistungsfall zeichnet sich die Qualität der in Anspruch genommenen Produkte aus. 

    Dazu haben wir von Verbraucherschutz-VDS e.V. gemeinsam mit den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen ab den 1. Februar 2016 eine Reihe von Vorträgen, Seminare und Workshops für Euch anvisiert. 

    Erfahren Sie taufrisch und exklusiv alle Neuerungen und Trends aus der Ökonomie-, Immobilen-, Versicherungen-, Finanzen- und Karriere Welt. Spezialisten und Top-Leistungsexperten freuen sich auf Euch.

    Happy New Year! 

    Coole zukunftsweisende Produkte! Klasse Geschäftsfelder! Duftes neues Jahr!

  29. [...] Andere Blog-LeserInnen haben sich auch für diese Artikel interessiert … Anlageerfolg studieren – bei Elite Unis oder TRUST-Gruppe. Die wichtigsten Antworten für die Ruhestands-Planung. Nach so vielen Jahren jetzt klare Regelung für Riester und Rürup  Export-Weltmeister 2014 – WTO hat die Spitzenreiter ermittelt [...]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>