KOSTEN für KLASSISCHE LEBENS-VERSICHERUNGEN – 27 % im SCHNITT!

Am 11. Januar 2016, in Magazine, von Prof. Dr. Dr. h.c. Franz J. Herrmann

Wer jetzt eine KLASSISCHE Lebens- oder Rentenversicherung loswerden will, sollte sich beeilen. Versicherungsgesellschaften versenden seit längerem Post an ihre Kundinnen und Kunden, die eine klassische Lebens- oder Rentenversicherung bei ihnen abgeschlossen haben. Jetzt heißt es aufpassen! Die Anbieter versuchen mit einem TRICK einen Fehler aus der Vergangenheit auszubügeln, durch den Kundinnen und Kunden auch noch nach vielen Jahren aus dem Vertrag ihr Geld zurückfordern können. Besonders betroffen sind Verträge, die zwischen 1994 und 2007 abgeschlossen wurden.

.

Jetzt die BESTE FINANZBERATUNG ordern!.

Investmentmanager für US Aktien bei Columbia Threadneedle Investments Nicolas Janvier – unterhält sich in London mit Dr. h.c. Manuela Lindl von der TRUST-Gruppe – über den, für internationale Verhältnisse, "seltsamen" Versicherungsmarkt in Deutschland!
 

Zuerst ein kluge Geschichte zum Nachdenken

Mein Mentor sagte einst zu mir – Der Sieger hat immer einen Plan. Der Verlierer hat immer eine Ausrede. Der Sieger findet für jedes Problem eine Lösung. Der Verlierer findet in jeder Lösung ein Problem. Der Sieger vergleicht seine Leistungen mit seinen Zielen. Der Verlierer vergleicht seine Leistungen mit denen anderer Leute.

Der Sieger ist immer ein Teil der Lösung. Der Verlierer ist immer ein Teil des Problems. Es zählt allein, was Sie tun! Was Menschen umtreibt, sind nicht Fakten und Daten, es sind Gefühle, Geschichten und vor allem andere Menschen. Halte dich dran und Du wirst Vermögend!

Handeln Sie JETZT – 0177 555 4 555!

.
"Was soll ich jetzt tun?" – Fragen viele Verbraucher!

Einige Gesellschaften aus der untenstehenden Tabelle wollen ihren Rechtsfehler aus der Vergangenheit jetzt mit einem Trick ausbügeln und schicken ihren Kunden eine Nachbelehrung zum Widerspruchsrecht. Verdiente Bruttobeiträge reichen von 14.55 Milliarden Euro bei der Allianz bis 6 Millionen Euro bei Uetzener Versicherung. "Was soll ich als Kunde tun, wenn ich ein solches Schreiben erhalte?" – Das ist zur Zeit die häufigste Frage beim Verbraucherschutz-VDS e.V. und Bund der Versicherten e.V. Meine EMPFEHLUNG - Holen Sie sich jetzt Ihr Geld zurück – 0177 – 555 4 555!
 

Verbraucherschutz-VDS e.V. gibt Antworten!

Für die Versicherten heißt das – Die Uhr tickt! „Wer aktuell Post von seiner Versicherung bekommt und nachträglich über sein Widerspruchsrecht belehrt wird, hat nur noch 14 Tage Zeit, um sich von seiner Sparpolice ohne Verlust zu trennen“ – sagte schon im Sommer 2015 Prof. Franz J. Herrmann, Vorstand von Verbraucherschutz-VDS e.V. Aktuell verschickt eine namhafte Versicherungsgesellschaft aus Nürnberg neue Widerspruchsbelehrungen an seine Kunden. Wer den Vertrag wirklich nicht mehr möchte, sollte sofort handeln und schriftlich widersprechen. Denn ab Zugang einer korrekten Nachbelehrung gilt nur noch die gesetzliche Frist von 14 Tage für den Widerspruch. Ist dieses Hintertürchen zu, ist damit auch viel Geld weg, das den Kundinnen und Kunden zusteht. Um diese Frist einzuhalten, sollen sie den Widerspruch nachweislich rechtzeitig an die Gesellschaften absenden.
 

KOSTEN für Klassische Lebensversicherungen 2012 – Stand Februar 2014. Ermittelt von der Finanz- und Versicherungsaufsichtsbehörde BaFin – Bonn.

Versicherungsunternehmen Verdiente Bruttobeiträge
in Millionen Euro
KOSTEN* in Prozent
Allianz Leben 14.558 26.19
R+V Lebensversicherungs AG 4.725 23.04
Aachen Münchener Leben 4.479 23.82
Generali Leben AG 4.053 24.99
Zurich Deutscher Herold 3.713 23.80
Debeka Leben 3.513 29.92
Ergo Leben 3.253 21.24
Nürnberger Leben 2.383 34.75
Bayern Versicherung 2.282 24.24
HDI Leben AG 2.264 23.12
Württembergische Leben 2.170 23.78
AXA Leben 1.866 21.00
Alte Leipziger Leben 1.777 33.99
SV Sparkassenversicherung 1.634 28.13
Provinzial Nordwest Leben 1.320 29.84
Volkswohlbund Leben 1.292 28.26
Swiss Life AG (CH) 1.288 24.97
Iduna Vereinigte LV 1.284 29.75
Provinzial Rheinland Leben 1.221 22.07
DBV Deutsche Beamten 1.133 20.91
Gothaer Leben AG 1.120 21.20
Neue Leben Lebensversicherung 1.068 19.46
Victoria Leben 1.017 17.35
WWK Leben 964 23.94
Targo Leben AG 940 33.53
Hannoversche LV AG 901 27.35
PB Lebensversicherung 784 30.92
LVM Leben 754 28.08
Ergo Direkt Leben AG 702 14.31
Provinzial Leben Hannover 692 26.20
Heidelberger LV 684 23.98
HUK-Coburg Leben 648 23.02
Lebensversicherung von 1871 606 22.13
Deutscher Ring Leben 583 34.72
Continentale LV AG 581 34.59
Deutsche Ärzteversicherung 534 23.67
Stuttgarter Leben 515 40.14
DEVK Allgemein Leben 460 37.56
VPV Leben 445 32.87
Skandia Leben 423 24.71
DEVK Deutsche Eisenbahn LV 356 38.23
Europa Leben 294 27.70
Delta Lloyd Leben 258 12.61
Condor Leben 240 43.17
Dialog Leben 231 26.67
Arag Leben 230 43.92
Asstel Leben 210 12.56
Helvetia Leben 206 43.20
Hansemerkur Leben 195 32.62
Barmenia Leben 193 34.74
Vorsorge Leben 193 29.31
Familienfürsorge LV 187 23.77
Oeffentliche Leben Braunschweig 186 21.22
Oeffentliche Leben Berlin 179 19.76
Bayerische Beamten Leben 178 39.74
Deutsche Lebensversicherung 178 47.05
Ideal Leben 166 43.35
Münchener Verein Leben 145 24.03
Saarland Leben 145 25.58
Concordia Leben 129 25.64
Oeffentliche Leben S.-Anhalt 124 26.91
Mecklenburg. Leben 121 28.33
Basler Leben (CH) 111 37.59
R+V Leben 105 22.73
Neue Bayerische Beamten 104 31.82
Protektor LV AG 102 10.84
Inter Lebensversicherung AG 99 22.56
Universa Leben 98 28.26
Oeffentliche Leben Oldenburg 92 28.67
Interrist Lebensversicherung 71 20.27
Rheinland Leben 67 27.44
Karlsruher LV AG 65 21.38
Delta Direkt Leben 63 32.66
Süddeutsche Leben 52 23.11
Mylife Deutschland 46 47.39
Direkte Leben 45 35.43
Itzehoer Leben 44 24.60
WGV-Leben 43 16.99
Oeco Capital Leben 42 22.63
Nürnberger Beamten LV 38 41.12
Prudential Leben 28 13.70
Hamburg Leben 26 25.46
Ontos Leben 25 16.33
Plus Leben 25 39.70
Neckermann Leben 23 16.37
Mamax Leben 19 21.96
VHV Lebensversicherung 19 39.98
Aioi Nissay Dowa Life Ins.  14 64.17
Credit Life 13 11.20
Landeslebenshilfe 10 34.38
Hansemerkur 24 LV AG 7 11.40
Uetzener Leben 6 43.71

Alle Angaben ohne Gewähr! Quelle – BaFin – Bundesaufsichtsamt für Finanzdienstleistungen, Bonn 

*Die Kosten sind die Zusammenfassung der Aufwendungen für Abshluss-, Verwaltungs- und Beitragsrückerstattung.

Expertenempfehlung von Verbraucherschutz-VDS e.V.

Täglich erreichen die TRUST-Gruppe und den gemeinnützigen Verein Verbraucherschutz-VDS e.V. Briefe von Verbrauchern. Sie alle sind froh, sich endlich an eine zentrale, sachverständige Organisation wenden zu können, um professionellen Rat für ihre offenen Fragen zu erhalten. Hier gibt es Antworten zu Immobilienerwerb und Versicherungen, Immobilienfinanzierungen, Investments, Bankanlagen, Beteiligungen, Aktien und vieles mehr. Das tut natürlich gut und motiviert uns. Solche Briefe machen uns stolz. Sie bewirken, dass wir uns noch stärker für die Verbraucherinnen und Verbraucher einsetzen! Schreiben Sie jetzt eine E-Mail – info@trust-wi.de oder eine SMS bzw. Whats-App Nachricht – 0177 – 555 4 555. Die Mehrheit der Leserinnen und Leser hat es schon getan!
 

 Jetzt kommentieren!
Trifft der Zeitraum für Ihre Lebensversicherung wie oben genannt zu?
Haben Sie ein Schreiben zur Nachbelehrung erhalten?
Haben Sie dieses sofort widersprochen?
Haben Sie Ihre Finanzen und Versicherungen überprüfen lassen?

.
.

Andere Blog-LeserInnen haben sich auch für diese Artikel interessiert …
 Klassische Lebensversicherung hat ausgedient

 Lebens- und Rentenversicherungen – weniger ausbezahlt als einbezahlt
.
.

An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, es sind 5 minus 1. Man soll nur die Nerven haben, das minus 1 auszuhalten. TRUST-Financial-Personal-TrainerIn© hilft!
.
                            J E T Z T - T R E F F E N - V E R E I N B A R E N
.
Hinweis
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die TRUST-WI GmbH und "derWissenschaftliche Private-Banker-Blog" übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Autor des Blogs werden
Sie haben Ambitionen, einen Gastartikel auf "derWissenschaftliche Private-Banker-Blog" zu veröffentlichen? Dann eine kurze Vorstellung und Artikelidee an [ info@trust-wi.de ] senden.

.
Artikel an FREUNDE und KOLLEGEN   J E T Z T - E M P F E H L E N
.

 

79 Anmerkungen für KOSTEN für KLASSISCHE LEBENS-VERSICHERUNGEN – 27 % im SCHNITT!

  1. Theodor F. Storm sagt:

    „Sie haben einen Vertrag abgeschlossen und wussten worauf Sie sich einlassen!“ – sagte zu mir mein Vertreter, von einem namhaften Strukturvertrieb. Warum also jammern Sie?

    Meine jetzigen TRUST-Gruppe-Berater haben mich da rausgeholt – Wohlgemerkt unbeschadet.

    Alle anderen von meinen Freunden haben sich von ihrer Bank und Versicherung verarschen lassen. Sie haben sich nicht gut genug informiert.

    • Dr. Dieter Schramm sagt:

      Lieber Herr Storm,

      die Altersarmut kommt! – Sie ist Folge der Niedrigzinspolitik. Kein einziges klassisches Massenprodukt, egal ob Bank oder Versicherung, bleibt den Menschen zum Sparen – keine Zinsen, kein Gewinn – also konsumieren sie.

      Die Vorsorge findet nicht mehr statt. Dabei stehen immer mehr ältere Menschen, den weniger werdenden Beitragszahlern gegenüber. Immobilien für ein mietfreies Leben sind schon jetzt unerschwinglich und der Staat besteuert immer stärker die geringeren Renten.

      Unsere Kinder werden den Europäischen Unsinn der niedrigen Zinsen noch bitter bezahlen müssen. Wenn wir zulassen, dass die Versicherungen pleite gehen, Guthaben bestraft werden, Europa jedes Land in die Union aufnimmt, das nicht leistungsfähig ist, brauchen wir uns über die Folgen nicht zu wundern.

      Am besten Politiker werden – Nie etwas einzahlen, nur üppige Pensionen kassieren!

  2. Dipl.-Ing. Benet Kasparek sagt:

    Guten Tag zusammen!

    Die Wenigsten wissen, was sie unterschrieben haben. Die Versicherungsvermittler, die aufklären und ehrlich arbeiten, sind wohl eher selten.

    Ganz anders die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen, die einem aus solchen dubiosen Verträgen herausholen. Die angeblich garantierten Zinsen werden auf die Beiträge NACH Kosten gewährt.

    Wer rechnen kann wird schnell feststellen, dass er für dumm verkauft wurde, so wie Millionen anderer Versicherungskunden. Die Gewinner sind jedenfalls die Versicherungsgesellschaften.

  3. Svenja Hoffmann sagt:

    Kosten bis zu 64 Prozent, wie bei Aioi Nissay Dowa Life Ins., das ist doch keine Altersvorsorge.

    • COO Peter Kaiser sagt:

      Liebe Svenja,

      auch die niedrigsten Kosten von knapp 11 Prozent ist der reine Wucher. Klassische Lebensversicherung, nein danke!

  4. Dr. med. Thorsten Fischer sagt:

    Hallo liebe Svenja,

    Lebensversicherungen adé! – Habe alle meine Kapital-Lebensversicherungen schon vor Jahren mit professioneller Unterstützung der TRUST-Gruppe-Spezialisten gekündigt und es keinen Tag bereut.

    Der deutschlandfeindlichen Politik der EU und vor allem der EZB muss man pro-aktiv entgegentreten und bessere Anlageformen wählen.

  5. CEO Hannah Glaser sagt:

    In der Tat, das ist ein seltsamer Markt – der Versicherungsmarkt in Deutschland.

  6. Beate D. Müller sagt:

    Was ein Kunde seiner Lebensversicherung dafür zahlt, dass sie sein Geld anlegt und ihm Risikoschutz gibt, weiß er nicht.

    Mehr Klarheit wird es wohl dort nie geben. Ja hier bei den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen, hier ist alles glasklar!

    Danke für diese Tabelle!

  7. Jürgen Steinsdorf sagt:

    Lebensversicherungen, welche die Deutschen abgeschlossen haben, sollten wegen der niedrigen Renditen gleich unserem Staat u. den übrigen EU-Staaten spendiert werden.

    Wir sind ja so ein reiches Land, da spielt es keine Rolle wenn unsere Lebensversicherungen gespendet werden.

    Rentieren sich sowieso nicht mehr.

  8. Dr. Volker Weitz sagt:

    Tja, alles in allem nicht unerwartet, in diesen Zeiten bleibt nichts wie es war. Kein Stein auf dem anderen. Und es spielen viele – auch vorhersehbare – Faktoren eine Rolle.

    Vor allem gibt es – einmal mehr – wie stets ein- und dieselbe Schuldige: die ach so tolle Politikerkaste, die all das zu vertreten hat, die nicht gegengesteuert hat, sondern stets die Augen feste zugedrückt hat. Wen interessiert in dieser degenerierten Gesellschaft schon der Sparer und seine marginalen Finanzprobleme?

    Meiner Meinung nach sind's nur die Spezialisten von der TRUST-Gruppe und Verbraucherschutz-VDS e.V., die das interessiert, welche mich persönlich bestens betreuen.

  9. Dipl.-Kauffrau Regine Schumacher sagt:

    Mit einer Lebensversicherung kann man einen Teil der Vermögensnachfolge etwas anders, besser gesagt optimal gestalten als über ein Testament. Häufig stellt sich für einen allein verdienenden Ehepartner die Aufgabe, den anderen Partner abzusichern.

    Dies ist schon sehr frühzeitig sinnvoll und erforderlich, nur nicht mit klassischen deutschen Lebensversicherungen, wie man das der Tabelle entnehmen kann. Eine Police nach Liechtensteiner Recht, mit nur 0.5 PROZENT Kosten, bei der TRUST-Gruppe macht sehr viel Sinn.

    Ruft an – 0177 555 4 555.

  10. Willi und Elisabeth Schneider sagt:

    Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre Bemühungen in unserer verworrenen Lebensversicherungs-Lage. Noch keinen Tag haben wir diese Entscheidung bereut … die wir vor 11 Jahren getroffen haben.

  11. Karin Guck sagt:

    Früher war sie die liebste Sparanlage der Deutschen – inzwischen wollen viele Menschen ihre Lebensversicherung loswerden.

    Aber wie geht denn das?

    • Volker R. Berennt sagt:

      Hallo Karin,

      Antworten auf die wichtigsten Fragen, gibt es bei den TRUST-Gruppe-Experten. Sie kümmern sich um alles, vor allem dass du alles, was du einbezahlt hast, wiederbekommst.

  12. Dr. Elena Maritkov sagt:

    Wie rette ich das Geld aus meinen Lebensversicherungen? Ich habe genau sieben davon!

    • Dr. med. Dr. dent. Jochen Lorenz sagt:

      Guten Abend Frau Dr. Maritkov,

      gerade der Strukturvertrieb MLP hat den meisten Ärzten klassische Lebensversicherungen verkauft und tut es immer noch.

      Ich empfehle schnell zu handeln – Die Uhr tickt!

      Kann sein, dass es bald zu spät ist. Ich habe alles den TRUST-Gruppe-Profis überlassen und es entwickelt sich ganz hervorragend!

      • MBA Kai Kroll sagt:

        Stimmt Herr Dr. Lorenz,

        man sollte schnell handeln. Experten wie Finanzprofessor Franz Herrmann von Verbraucherschutz-VDS e. V. zufolge könnten vor allem finanzschwache kleine und mittelgroße Versicherer auf der Strecke bleiben. Denn diese stecken regelrecht in der Zinsfalle.

        Ohne ausreichendes Eigenkapital oder Risikopuffer können sie nicht in riskantere Anlagen wie Aktien oder Immobilien ausweichen und damit die Rendite erhöhen. Der Gesetzgeber verlangt, dass für riskantere Investments Kapital zurückgelegt werden muss, und das haben kleinere und mittelgroße Anbieter nicht.

        Bereits die Zinszusatzreserve, die die Gesellschaften für ihre hohen Versprechen der Vergangenheit bilden müssen, könnte viele Anbieter langfristig überfordern. Denn je niedriger die Renditen sind, umso höhere Rückstellungen müssen gebildet werden.

        Nach Berechnungen des Analysehauses Natixis könnten dreistellige Milliardenbeträge auf die Branche zukommen, sollten die Zinsen bis 2017 niedrig bleiben. Kunden tun daher gut daran, die Policen bei den TRUST-Gruppe-Experten prüfen zu lassen.

  13. Daniel Goldberg sagt:

    Überzeugt Sie die Wertentwicklung Ihrer Lebensversicherung? Denken Sie über den Verkauf Ihrer Lebensversicherung oder die Kündigung oder Beleihung nach?

    Bevor Sie diesen Weg wählen, sollten Sie prüfen, ob es nicht eine wesentlich lukrativere Möglichkeit gibt – Widerruf und Rückabwicklung des gesamten Versicherungsvertrags, bei der TRUST-Gruppe! Und bessere Anlagestrategie gibt es bei denen auch!

  14. Regina Seitz sagt:

    Wertes TRUST-Gruppe-Team,

    nochmals vielen Dank für all Ihre Bemühungen um unsere Lebensversicherungen! Die Mühe hat sich gelohnt.

  15. Meike Dietrich sagt:

    Guten Abend!

    Nach einem Gerichtsurteil, des Hamburger Landgerichts in 1983, darf jede Lebensversicherung als “LEGALER BETRUG” bezeichnet werden.


    Die Recherchen für zahllose Verbrauchersendungen und Artikel zum Thema LV und Rentenversicherungen kommen alle zu dem selben Schluss – Lebensversicherungen sind keine geeigneten Finanzprodukte für die Altersvorsorge!

  16. Prof. Dr. Martin Schuster sagt:

    Jeder dritte Lebensversicherer schwächelt bereits stark, es ist höchste Zeit, Geld rauszuholen, bevor es zu spät ist.

    Einfach kündigen ist auch keine Lösung, da sollen TRUST-Experten heran. Ich habe mit ihnen fast 31 Prozent mehr bekommen als die Versicherer mir angeboten haben.

  17. Dr. Sina König sagt:

    Wenig bekannt, aber wahr!

    Viele Kunden können ihre Renten- und Lebensversicherungen widerrufen. Das gilt nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs – BGH – zumindest dann, wenn sie bei Vertragsschluss nicht umfassend über ihre Rechte aufgeklärt worden sind – Az.: EuGH – C-209/12; BGH – IV ZR 73/13, IV ZR 76/11.

  18. Edith Kressling sagt:

    Herzlichen Dank Herr Dr. Buchberger,

    genau heute haben Sie mich vor einem großen Fehler bewahrt, da mir gestern wieder ein "sogenannter Interessent" meine Lebensversicherung abkaufen wollte. Dieses Unternehmen steht auf Ihrer und auf der schwarzen Liste von Verbraucherschutz-VDS e.V.

    Herzlichen Dank nochmals, Edith Kressling

  19. Otto und Erna Königsberg sagt:

    Wertes TRUST-Gruppe-Team!

    Hiermit möchten wir uns entschuldigen, dass wir Eure Arbeit in Frage gestellt haben.

    Ihnen und Ihren Mitarbeitern möchte ich für die viele Arbeit danken, die Sie auch mit unserem Fall hatten und für das Neue Jahr 2016 Gesundheit und Erfolg wünschen!

  20. Dr. Horst Goldfuß sagt:

    Guten Abend!

    Für Ihre bisher geleistete Arbeit und Bemühungen möchte ich mich bedanken. Denn ohne die Schutzvereinigung-VDS e.V. und die TRUST-Gruppe hätte ich hoffnungslos mein Geld verloren.

  21. CEO der TRUST-Gruppe - Dr. h.c. Stefan Buchberger sagt:

    Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

    „Zur Arbeit, die man liebt, steht man früh auf und geht mit Freuden dran!“ – William Shakespeare

    Zurückblickend auf das Jahr 2015, stellen wir fest – Shakespeare hatte Recht! Wir sind immer mit Freude an unsere Arbeit gegangen, weil wir die Begegnungen mit unseren – Lesern, Partnern, Kunden und Mandanten lieben. Gemeinsam mit Ihnen Neues gestalten, Projekte durchführen, Aufgaben lösen – das war uns eine Freude, und dafür danken wir Ihnen.

    Unsere Hoffnung ist, dass sich das Wort des Dichters, dessen Todestag sich 2016 zum vierhundertsten Mal jährt, weiterhin bestätigt und wir auch im neuen Jahr gemeinsam so erfolgreich zusammenarbeiten.

    Neujahreskarte – http://weihnachten.trust-wi.de/neujahresgruesse/

    Ein fröhliches neues Jahr voller Freude in- und außerhalb der Arbeit wünscht Ihnen das, TRUST-Gruppe- und Verbraucherschutz-VDS e.V.-Team

    .S.: Ist Ihnen nach einer Botschaft zumute, nutzen Sie dafür das Kommentarfeld unter dem Artikel! Wenn Sie mehr Informationen wünschen, besuchen Sie uns auf unserer Homepage – http://www.trust-wi.de.

  22. Franz J. Herrmann - 1. Vorstand von Verbraucherschutz-VDS e.V. sagt:

    Liebe Freunde guter Werte,

    das TRUST-Gruppe-Team lässt sich an seinen Handlungen und Leistungen messen – Anspruch des Teams, die Schaffung nachhaltiger Werte. Folgend sind Sie herzlich zum Kommentieren der TRUST-Blogs eingeladen.

    Das TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen-Team hat sich seit über 27 Jahren dem Thema „Nachhaltiger Wohlstand durch eine integrale Wirtschaft“ verschrieben.

    Und das können wir, vom Verbraucherschutz-VDS e.V., Ihnen gerne bestätigen! Allen Blog Leserinnen und Lesern einen wunderschönen Winter-URLAUB!

  23. Kommerzialrat Leopold Wagner sagt:

    Wir können Ihnen gar nicht sagen, werter Herr Prof. Herrmann, wie dankbar wir Ihnen sind, dass Sie uns aus dem Lebensversicherungsvertrag im Jahr 2015 herausgeboxt haben und das ohne Nachteile für uns.

    Was hätten wir ohne Sie gemacht, bei uns in Österreich traute sich niemand so recht an die Sache heran.

  24. Dr. Oliver Richter, Deutschland sagt:

    DANKE! MERCI! THANK YOU! …

    Man kann es Euch nicht oft genug sagen! Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich bei Euch allen, sowohl bei der TRUST-Gruppe, als auch bei Verbraucherschutz-VDS e.V. bedanken.

    Ein Glück für uns, dass wir Sie damit beauftragt haben.

  25. Reinhold von Bessing - 2. Vorstand von Verbraucherschutz-VDS e.V. sagt:

    Ein herzliches Hallo von Ihrem Verbraucherschutz-VDS e.V. – Team!

    Können Menschen mit GELD umgehen? Die Wissenschaftler sagen NEIN!

    Alle Finanzprodukte, Versicherungen, Immobilien, steuerliche- und rechtliche Angelegenheiten … und auch das GELD-Verdienen sollte als eine EINHEIT gesehen werden.

    In Deutschland haben gerade mal 4.3 Prozent der Haushalte eine professionelle Planung erstellen lassen und die dazugehörigen viertel-, halb- oder jährlichen Updates. Die anderen haben verschiedene Verkäufer aus den verschiedensten Segmenten, die ihnen unabhängig voneinander Produkte verkaufen. Ganz gleich, ob die zueinander passen oder nicht.

    Was bleibt, ist nur ein einziges "FINANZCHAOS". Möchten Sie sicher sein, dass Ihre Finanzplanung nach professionellen Grundsätzen erfolgt? Wünschen Sie sich einen Partner, der unabhängig, motiviert und mit genauen Kenntnissen des Marktes für Sie tätig ist? Sehen Sie sich als Mittelpunkt der Beratung und Betreuung? Erwarten Sie konkrete Ergebnisse?

    Dann sind die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen ihre Partner für Finanzprodukte, Versicherungen, Immobilien, Steuerumwandlungsmodelle und alle Steuer- und Rechtsfragen. Ihre TRUST-Betreuer schöpfen aus einem weltweiten Netzwerk von Spezialisten aus allen erwähnten Bereichen.

    GELD! Und wie man es VERDIENT – VERMEHRT – BEHÄLT – Das alles machen TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen!

  26. CIO Rudolf-August Schweizer sagt:

    Guten Morgen werte Leserinnen und Leser!

    Nicht nur Banken, auch die Versicherer versuchen es mit allen Mitteln! Ein gutes Fallbeispiel, vorgetragen von Frau Dr. Lindl im letzten TRUST-Gruppe-Seminar!

    Eine Frau stirbt und der Versicherer versucht sich mit Wortklauberei um die Auszahlung der Versicherungssumme zu drücken. Dass das so nicht geht, hat ein Gericht klargestellt.

    Der Versicherungsschein ist eine Urkunde – was hier steht, das gilt. Ist für den Todesfall im Versicherungsschein einer privaten Rentenversicherung kein Bezugsberechtigter eingetragen, so greift die gesetzliche Erbfolge-Regelung. Das Geld bekommen die Erben. Erben sind alle gesetzlich Erbberechtigte sowie Begünstigte, die aufgrund eines Testaments zum Erben werden. So lautet das Urteil des Landgerichtes Coburg – Aktenzeichen 22 O 598/13.

    Geklagt hatte ein Mann, dessen Tante verstorben war und ihn testamentarisch als Alleinerben eingesetzt hatte. Aus einer privaten Rentenversicherung der Tante forderte der Kläger einen Restbetrag von 159.000 Euro. Der Versicherer verweigerte die Zahlung mit der Begründung, der Neffe sei kein gesetzlicher Erbe sondern lediglich willkürlich im Testament festgelegt.

    Damit wäre er nicht bezugsberechtigt. Das Gericht sah das anders.

  27. Petra Hecht sagt:

    Guten Morgen zusammen!

    Nach einigen repräsentativen Studien sehen sich über 39 Millionen Deutsche als finanzielle Analphabeten.

    Laut einer Umfrage unter deutschen Anlegern wissen viele nicht, wie sie ihr Geld anlegen sollen. Am häufigsten sagen Deutsche und Spanier – “Ich habe keine Finanzbildung erhalten” – über sich.

    Da frage ich mich wirklich, wofür die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen da sind.

    Hier wird Ihnen alles von A bis Z ausführlich erklärt. Gehen Sie lieber hin, anstatt sich als “Analphabet” zu bezeichnen!

  28. Dr. Gustav von Greifenstein sagt:

    Henry Ford sagte – “Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh!”

    Ebenso verhält es sich mit dem Versicherungsgeschäft, Immobilen … Wer es ohne in Panik zu geraten verstehen will, besucht besser die TRUST-Gruppe-Vorträge und wird dort Mandant.

  29. Daniela Mayer sagt:

    Hallo Leute, ich denke das ist es …

  30. Elisabeth Wilmer sagt:

    … wie inhaltsreich – da wird man nachdenklich. Toll, wie breit dieser Artikel angelegt ist.

    Spannend auch die eingeschobenen Fragen. Sehr guter Beitrag. Das ist die Lösung!

  31. Dr. Fredrich Langebach sagt:

    Klasse – Eure Blogs sind für die inspirierte Gesellschaft von morgen …

  32. CEO Dr. Leon Greenwald sagt:

    WELT-VERMÖGEN von derzeit rund 164 BILLIONEN Dollar – WÄCHST mit Aktien und Aktienfonds am SCHNELLSTEN! GARANTIERT!

    Mit Versicherungen und anderen klassischen Massenprodukten am LANGSAMSTEN!

    Davon können Euch die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen noch mehr erzählen! Ruft an – 0177 – 555 4 555.

  33. Marcel Faust sagt:

    Hallo,

    die Finanz- und Versicherungswelt ist komplex, die Financial-Personal-TrainerInnen machen Sie erst transparent!

  34. Dr. Helmut Spitzer sagt:

    Es gibt nur eine richtige Orientierung für Geldanlagen – Die TRUST-Gruppe!

  35. RA Christov Linescheid sagt:

    Guten Abend verehrte Blog-MitleserInnen,

    es ist Zeit, aufzuwachen. Sicherheit hat nach der Bankenkrise eine neue Dimension. Sicherheit bedeutet nicht, Ansprüche an den Staat oder eine Bank zu haben.

    Keiner sollte vergessen, dass man als Anleger bei einer Bank formal Kreditgeber, also Gläubiger der Bank ist und somit haftet, wenn die Bank pleite geht.

    Eine gute unabhängige Beratung wie bei TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen ist heute das Wichtigste! Wir alle sind von unserem Geld abhängig.

  36. Monika Berger von Verbraucherschutz-VDS e.V. sagt:

    Liebe Leser und Leserinnen, das liegt mir auch noch ganz besonders am Herzen!

    Beliebtes Bankmodell als Tilgungsersatz bei Finanzierungen – Klassische Lebensversicherung. Dass eine Lebensversicherung dem Kunden in aller Regel Verluste einbringt, ist ein Hauptargument dafür, diese schnell zu kündigen und das Geld lieber in andere Anlagen zu investieren.

    Wissen die Kunden genau, wie viel Geld sie wirklich verlieren? Mit dem TRUST-Gruppe Rückkaufswertrechner können das auch Sie selbst nachrechnen lassen. Die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen helfen Ihnen dabei, das verlorene Geld aus der Lebensversicherung zurückzuholen, wie bei unserem Mitglied Susanne G. Sie zahlte knapp 16.000 Euro in eine Lebensversicherung ein und sollte nach der Kündigung mit einem Rückkaufswert in Höhe von 650 Euro abgespeist werden.

    Die Begründung der Versicherung lag in der kurzen Laufzeit von 3 Jahren. Nachdem die TRUST-Gruppe-Netzwerkanwälte sich einschalteten, konnten wir für unsere Kundin eine Nachzahlung von 14.500 Euro im Vergleichswege erzielen.

    Die Chancen auf Rückerstattung aller Beiträge sind noch weiter gestiegen, auch die von gekündigten Policen, nachdem der EuGH die mündliche Verhandlung zur Frage der Europarechtswidrigkeit am 24.01.2013 eröffnete.

    Retten Sie Ihr Geld – je eher, desto besser!

  37. Marina Clemens sagt:

    Wie lange halten die Versicherer das noch durch?

  38. Dr. Bert Dressen sagt:

    Haben Sie eine Lebensversicherung, die Sie kündigen wollen, weil Sie sich über die Wertentwicklung ärgern? Oder haben Sie bereits eine Rentenversicherung in den vergangenen Jahren gekündigt?

    Dann sollten Sie prüfen lassen bei den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen, ob eine Rückabwicklung Ihnen viel mehr Geld bringen wird. In den meisten Fällen ist das der Fall!

  39. Günter u. Monika Tilmes sagt:

    Heute möchte ich mich einmal bei Ihnen Frau Dr. Lindl und ihrem Team herzlich für den Einsatz in der bekannten Angelegenheit, wovon so viele betroffen sind, bedanken.

    In unserer heutigen Zeit ist das nicht mehr alles so selbstverständlich! Allein, wie Sie immer wieder „aufs Neue“ Anlauf nehmen, um die Sache voranzutreiben, ist schon bemerkenswert!

  40. Dr. Alexander Graf von Falkenburg sagt:

    Guten Abend zusammen!

    Nichts ist WERTVOLLER als VERTRAUEN – Ihr wertes TRUST-Gruppe-Team genießt mein VERTRAUEN seit über 19 Jahren.

    DANKE für die UNABHÄNGIGE – Kunden und Mandanten orientierte Beratung genau wie auch die Betreuung! Es lohnt sich, bei Euch Kunde noch besser Mandant zu sein!

    • Dr. Maurice Rosenberg sagt:

      In der Tat, lieber Herr Dr. von Falkenburg,

      die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen, sind die besten. Deren Beratung und auch Betreuung ist einzigartig.

      Was auch passiert, sie vertreten immer unsere Interessen und setzen sich bei Banken, Versicherungen, Bauträgern, Investmentfirmen, … für uns ein. Wenn es sein muss auch mit Anwälten und Verbraucherschutz Organisationen.

      Ja sie vergessen niemals, uns mit den richtigen Informationen zu versorgen.

  41. Dr. Wolfgang Schönhut, Johanna Schönhut, Deutschland sagt:

    Sehr geehrter Herr Dr. Buchberber,

    gerne kämpfen wir mit Ihrer Hilfe für das gemeinsame Ziel. Wie schon geschrieben, sind wir zufriedene TRUST-Gruppe Mandanten, möchten dies auch bleiben und begrüßen daher Ihre Ziele.

    Als wir von der von Ihnen empfohlenen Verbraucherschutzvereinigung VDS e.V. hörten, waren wir sehr froh, dass wie offensichtlich nicht allein so naiv waren und es Menschen gibt, die dabei helfen, diesen Fehler auszubügeln.

    Vielen Dank.

  42. Dieter Saint sagt:

    Im Hamburger Abendblatt kritisiert Axel Kleinlein von Bund der Versicherten e.V. in einem Interview die Lebensversicherung scharf, nennt sie unrentabel und als Modell der Altersvorsorge ungeeignet.

    Diese Kritik ist nicht neu. Nur keiner hört hin, bis auf einige wenige, wie die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen.

    • Dipl.-Kaufmann Stefan Reiter sagt:

      Hallo Dieter,

      wir werden immer älter und können uns auf einen längeren Ruhestand freuen. Dieser Trend zu höherer Lebenserwartung ist seit über 140 Jahren ungebrochen.

      Fakt ist – Lebensversicherer müssen das durch eine vorsichtigere Kalkulation berücksichtigen – das ist gesetzlich vorgeschrieben. Nur sie können bei den niedrigen Zinsen kaum die Kosten erwirtschaften, geschweige eine Lebenslange-Rente zahlen.

  43. Eugenia Weber - Ökonomin bei der TRUST-Gruppe sagt:

    Werte Leserinnen und Leser!

    Verbraucherschützer weisen seit Jahren darauf hin – Sehr viele Menschen steigen vorzeitig aus ihrer Lebensversicherung aus – sei es, weil sie die angesparte Summe brauchen. Sei es, weil ihnen die monatlichen Prämien zu teuer sind.

    Wer seine Lebensversicherung kündigt, ist oft erschrocken, dass es nur einen Bruchteil der eingezahlten Prämien zurück gibt. Oft fehlen mehrere Zehn-Tausend Euro, weil die Versicherung bisher entstandene Kosten verrechnen darf.

    Nun versuchen viele Kunden, die Lebensversicherung nicht zu kündigen, sondern wegen Formfehlern zu widerrufen. Keine gültige Lebensversicherung heißt – von Anfang an kein gültiger Vertrag. Also muss jeder Vertragspartner einfach das zurückgeben, was er bekommen hat.

    Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg hatte vor einiger Zeit entschieden – Wurde der Kunde nicht richtig über sein Widerrufsrecht belehrt, darf er zeitlich unbegrenzt vom Vertrag zurücktreten. Diese Gerichtsentscheidung kann für die Versicherer richtig teuer werden. Denn dann müssen die Unternehmen unter Umständen noch nach Jahren Riesenbeträge an die Kunden zurückzahlen.

    • CEO Dr. Luka Frauenknecht sagt:

      Liebe Frau Weber,

      ganz recht, Millionen Kunden mit Lebensversicherungen haben Anspruch auf eine höhere Rückzahlung. Das BGH-Urteil betrifft Verbraucher, die zwischen 1994 und 2008 einen Vertrag nach dem Policenmodell abgeschlossen – und Widerspruch eingelegt haben.

  44. Markus Vierling sagt:

    Reaktanz, Schockstarre oder Eskapismus? Psychologen hätten ihre wahre Freude am deutschen Verbraucher. Da tobt in Deutschland eine Debatte um Altersarmut. Doch treibt diese die sonst so sicherheitsbewussten Deutschen nicht in die private Vorsorge.

    Im Gegenteil – Das eigentlich prädestinierte Vorsorgeprodukt, die Lebensversicherung, erlebt einen Aderlass. Fast eine Million Verträge innerhalb eines Jahres haben die Gesellschaften verloren.

    • Katja Müller sagt:

      Guten Abend Herr Vierling,

      das Problem sind die niedrigen Zinsen und die werden nie mehr steigen.

      • Henning Schellte sagt:

        Stimmt Katja!

        Dazu kommt noch der Imageverlust der Branche. Die Unternehmen schaffen es nicht, in die Gehirnwindungen der potenziellen Kunden einzudringen.

        So erklärt sich, weshalb auch einst klingende Namen wie Hamburg Mannheimer, Victoria oder auch Generali die größten Abgänge verzeichnen.

  45. Dr. Ulrike Walkirch sagt:

    Hallo Gleichgesinnte!

    Gleichzeitig hat die Dauer-Krise das Denken der Vorsorge-Sparer verändert. Wenn das Morgen immer unsicherer wird, verengt sich automatisch der zeitliche Horizont. Zugleich wird Vielen der schnelle Genuss im Hier und Heute wichtiger.

    Das lässt die Vorsorgeneigung insgesamt sinken. Dazu kommt, dass Bürger in Krisenzeiten vermehrt Angst haben, der Staat könnte auf ihr hart Erspartes zurückgreifen. Polster bilden wird damit noch unattraktiver.

    Damit das nicht passiert, haben die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen eine geniale Lösung! Hier mehr – 0177 555 4 555.

  46. Monika Berger von Verbraucherschutz-VDS e.V. sagt:

    Hier sind Sie richtig!

    Auf diesen Seiten möchten Ihnen die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen die Möglichkeit geben, Sie näher kennen zu lernen.

    Ein innovatives Geschäftsmodell, flexible und sichere Produktlösungen und die daraus resultierenden Vorteile für Sie.

    Willkommen bei der TRUST-Gruppe – den Spezialisten für Karriere, Finanzen, Immobilien und mehr.

    • Journalist Steffen Salomon sagt:

      Liebe Frau Berger!

      “Letztlich bekommt jeder von uns genau das, was er verdient – nur die Erfolgreichen geben das zu!” – Georges Simenon

      Kommt uns das bekannt vor? In der Tat, bei der TRUST-Gruppe sind wir richtig, was auch Ihr Verein zum 16. Mal in Folge bestätigt hat.

  47. Jennifer Krone sagt:

    Ja die mächtige Allianz!

    Bis zu 50 Prozent aller Kunden, die bei der Allianz auf eine Riester-Rente sparten, werden bislang nicht an Kostenüberschüssen beteiligt.

    Diese wurden nur an Kunden verteilt, die genug Kapital einbrachten. 

    • Dr. Patrik Fischl sagt:

      Liebe Jennifer!

      Die Verbraucherzentrale Hamburg und der Bund der Versicherten – BdV – hatten im Vorgehen der Allianz einen Verstoß gegen den Paragraphen 153 des Versicherungsvertragsgesetzes gesehen. Dieser regelt, dass eine Überschussbeteiligung entweder gewährt oder ausdrücklich ausgeschlossen werden muss.

      Einem Teil der Kundschaft eine Beteiligung an den Kostenüberschüssen mithilfe verworrener Vertragsklauseln zu verweigern, hielten beide Verbraucherorganisationen für unzulässig.

      Nun bekamen sie in letzter Instanz Recht. Ich denke, dass die TRUST-Gruppe die bessere Alternative ist.

  48. Herbert Dietz sagt:

    Wir fünf Volontäre sagen “Danke”, dass wir ein Teil des großartigen Projektes sein konnten.

  49. Prof. Dr. Sigrid Mattes sagt:

    Guten Morgen, zusammen!

    Die häufigsten Gründe für ausufernde Schulden ist der KONTROLLVERUST über die eigenen Finanzen. Hinter den finanziellen Engpässen steckt noch mehr.

    Den meisten von uns fehlt es an Finanzkompetenz, das ist nicht nur bei Jugendlichen, sondern ganz besonders bei Erwachsenen ein ernstes Problem. Obwohl die Finanzen das wichtigste für jeden einzelnen von uns sind, lernt man darüber nichts. In der Schule wird darüber kaum etwas gesagt, zuhause ist das Thema sowieso tabu.

    Da ist es kein Wunder, dass die Banken und Versicherungen so ein leichtes Spiel haben, mit so viel „Unwissenden“.

    Bis jetzt habe ich alles über Finanzen, Versicherungen und Sachwerten bei den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen gelernt. Heute ist mir das glasklar, weil ohne eine gute Planung nichts geht!

  50. Reinhold von Bessing - 2. Vorstand von Verbraucherschutz-VDS e.V. sagt:

    DIESES JAHR WIRD SUPER! 

    Sehr geehrte Damen und Herren, 

    Leistung und Service sind die neue Währung 2016! Denn, erst im Leistungsfall zeichnet sich die Qualität der in Anspruch genommenen Produkte aus. 

    Dazu haben wir von Verbraucherschutz-VDS e.V. gemeinsam mit den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen ab den 1. Februar 2016 eine Reihe von Vorträgen, Seminare und Workshops für Euch anvisiert. 

    Erfahren Sie taufrisch und exklusiv alle Neuerungen und Trends aus der Ökonomie-, Immobilen-, Versicherungen-, Finanzen- und Karriere Welt. Spezialisten und Top-Leistungsexperten freuen sich auf Euch.

    Happy New Year! 

    Coole zukunftsweisende Produkte! Klasse Geschäftsfelder! Duftes neues Jahr!

  51. Manfred und Ursula Wolfswinkler sagt:

    WISSEN ist der beste ANTRIEB für eine gute RENDITE!

  52. Katharina Trimpi sagt:

    Jeder ist anders – Kann Geldanlage für alle gleich sein – Klassische Lebensversicherung, Bausparen, Sparbuch und Festgeld!

    So verschieden die Menschen, so verschieden ihre Ziele – TRUST-Gruppe bieten individuelle Investmentlösungen.

  53. Hans-Dieter und Ilona Hermann, Österreich sagt:

    Übrigens herzlichen Dank für die News. Sie sind wieder äußerst interessant und lesen sich teilweise wie ein Kriminalroman.

    Wir sind sehr froh, Mitglied Ihrer Schutzvereinigung VDS e.V. zu sein. Wo bekämen wir sonst solche interessanten und wichtigen Informationen her? Von unserer Bank bestimmt nicht.

  54. Hans und Ute Lesniczak aus Deutschland sagt:

    Sehr geehrter Herr Dr. Buchberger!

    Wir erteilen Ihnen selbstverständlich sehr gerne die Genehmigung, unsere Unterlagen dem BKA zu übergeben.

    Wir danken Ihnen ganz herzlich für Ihren Brief. Es ist immer ein Vergnügen, Ihre Briefe und die TRUST-Blogs zu lesen.

    Sie sind ein Schatz! Danke!

  55. CFO der TRUST-Gruppe - Dr. h.c. Manuela Lindl sagt:

    Wir, die TRUST-Blog-Redakteure, freuen uns über Ihre Kommentare. Beiträge können von der Redaktion moderiert werden.

    Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an die BLOG-NUTZUNGSBEDINGUNGEN – Netiquette!

    DANKE für Ihre Fairness und Engagement!

  56. Franz J. Herrmann, 1. Vorstand Bund der Sparer e.V. sagt:

    Das liegt mir auch noch ganz besonders am Herzen!

    Beliebtes Bankmodell als Tilgungsersatz bei Finanzierungen – Klassische Lebensversicherung.

    Dass eine Lebensversicherung dem Kunden in aller Regel Verluste einbringt, ist ein Hauptargument dafür, diese schnell zu kündigen und das Geld lieber in andere Anlagen zu investieren. Wissen die Kunden genau, wie viel Geld sie wirklich verlieren?

    Mit dem TRUST-Gruppe Rückkaufswertrechner können auch Sie selbst nachrechnen lassen. Die TRUST- Financial-Personal-TrainerInnen helfen Ihnen dabei, das verlorene Geld aus der Lebensversicherung zurückzuholen, wie bei unserem Mitglied Susanne G.

    Sie zahlte knapp 16.000 Euro in eine Lebensversicherung ein und sollte nach der Kündigung mit einem Rückkaufswert in Höhe von 650 Euro abgespeist werden. Die Begründung der Versicherung lag in der kurzen Laufzeit von 3 Jahren.

    Nachdem die TRUST-Netzwerkanwälte sich einschalteten, konnten wir für unsere Kundin eine Nachzahlung von 11.500 Euro im Vergleichswege erzielen.

    Die Chancen auf Rückerstattung aller Beiträge sind noch weiter gestiegen, nachdem der EuGH die mündliche Verhandlung zur Frage der Europarechtswidrigkeit am 24.01.2013 eröffnete.

    Retten Sie Ihr Geld – je eher, desto besser!

  57. Immobilien Ökonomin der TRUST-Gruppe – Eugenia Weber sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir danken allen, die sich angesprochen fühlen, die mit den TRUST-Blog-Redakteuren an einer besseren Welt arbeiten und die dafür NICHTS wollen, als dass die Welt ein Stückchen besser wird.

    Und das wiegt mehr, als jede materielle Entlohnung es könnte! DANKE!

  58. Gabriela Wolf sagt:

    Vielen Dank fürs Teilen und Ermutigen!

  59. Evelin Kiam Löwenherz sagt:

    Auch von mir vielen Dank. Es macht mir unglaublich Mut, diese Zeilen zu lesen und auch die vielen Kommentare.

  60. Monika Christen sagt:

    Wunderbar, das regt zum Nachdenken an – ein herzliches DANKESCHÖN! Melde mich bei Euch.

  61. Dipl.-Kfm. Gerrit Gerstenberg sagt:

    Ja, ich habe einen Vertrauensmenschen an meiner Seite, die mich zum Thema Finanzen, Versicherungen und Immobilien bestens aufgeklärt hat – CFO der TRUST-Gruppe Dr. Manuela Lindl.

    Ihre Devise – „Alles, was keinen realen Gegenwert hat, ist kein Guthaben und damit in einer Krise wertlos.“

  62. Reinhold & Else Weinberger - Kroatien sagt:

    Liebe Frau Dr. Lindl,

    unerfahrene mit Finanzen wie wir sind, können nur hoffen, dass es immer Menschen wie Sie und Ihre Mitarbeiter geben wird, die anderen aus der Klemme helfen – Dankeschön.

    Ihre Überraschung zum meinem Geburtstag hat mich sehr motiviert, danke!

  63. Dr. Bettina Bischof sagt:

    Hallo Zusammen!

    BETONGOLD statt Lebensversicherung – Lautet das Ergebnis der Postbank-Studie “Altersvorsorge in Deutschland”.

    Knapp die Hälfte aller Berufstätigen wollen die private Altersvorsorge wegen der niedrigen Zinsen nicht erweitern. “Die eigenen vier Wände sind inzwischen mit weitem Abstand die beliebteste Form in Deutschland, für das Alter vorzusorgen”, sagte Dieter Pfeiffenberger, Bereichsvorstand Immobilienfinanzierung der Postbank.

    Jeder dritte Berufstätige will ein Haus oder eine Wohnung bauen oder kaufen, gerade wegen den günstigen Finanzierungsmöglichkeiten und das mietfreie Wohnen im Alter.

    Wir gehören dazu. Endlich ein guter Verkäufer am Markt, der nicht nur verkauft, sondern erst ausführlich unsere Daten analysiert, dann aufklärt, berät, verkauft und obendrauf uns betreut – die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen.

  64. Nicole D. Balodis sagt:

    2016 wird sehr anspruchsvoll, das steht fest!

  65. Prof. Dr. Gerda Bauer sagt:

    Wie immer – genau auf den Punkt gebracht! – Bringe Dich selber ein! Schicke keinen anderen! … und akzeptiere den Preis Deiner Wahl. DANKE SEHR!

Hinterlasse einen Kommentar zu Dr. Alexander Graf von Falkenburg Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>