FINANCIAL-PERSONAL-TRAINER MACHEN ALLES MIT GELD in FAMILY OFFICE …

Am 27. Januar 2014, in Magazine, von Prof. Dr. Dr. h.c. Franz J. Herrmann

… wie man es VERDIENT! VERMEHRT! BEHÄLT! Und genau deshalb sind sie die besten FAMILY-OFFICE-BETREUER. Die Führung eines Family Office verlangt Fingerspitzengefühl, sehr viel Erfahrung und ein weltweites Netzwerk, sprich, das unerlässliche Know-how. Und dann ist besonders wichtig, der jungen Generation in vermögenden Familien eine Gewinnermentalität beizubringen. Genau das ist der Auslöser, den professionalen Rat für diese Dienstleistungen zu suchen. Also eine Nachfolgeplanung- und Erbregelung innerhalb der Familie durchzuführen und zu organisieren und die junge Generation verantwortungsvoll auf ihrem Weg zu begleiten. Sie sind jetzt am Zug das Familien-Vermögen zu mehren. Und genau dafür sind die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen© bestens geeignet, mit all ihren Spezialisten aus der ganzen Welt.

Mehr

PRIVATE BANKING & Wealth Management – bauen BANKEN UM, zum AUSLAUFMODELL!

Am 17. Januar 2014, in Magazine, von Prof. Dr. Dr. h.c. Franz J. Herrmann

Viele Geldinstitute, man kann auch sagen, alle, realisieren im Geschäft mit vermögenderen Kunden längst keine Gewinne mehr. Individuelle Betreuung gibt es bestenfalls noch für Kunden mit einem zu veranlagenden Vermögen von mindestens drei Millionen Euro. Das Groß der Private-Banking-Abteilungen wird standardisiert. Hauseigene Produkte werden präferiert, um die Bank-Rendite zu optimieren. Das Nachsehen haben die vermögenden Kunden dieser Häuser selbst, bestätigt der unabhängige BDS-Verbraucherschutz.

Mehr

RESÜMEE der BANKENKRISE – GRÖSSTES DRAMA in der MENSCHHEITSGESCHICHTE!

Am 28. November 2013, in Magazine, von Prof. Dr. Dr. h.c. Franz J. Herrmann

"Die Bequemlichkeit, nicht die Arbeit, ist der Fluch der Menschen!" Dr. Samuel Smiles. Auch das ist ein Fluch – Kostenlose Finanzberatung! "Was nichts kostet, ist auch nichts wert." – Eine ökonomische Weisheit. Die Pläne zur Abschaffung des Provisionsmodells bei Banken sind bei der Abstimmung im EU-Parlament gescheitert – damit bleibt ein Geschäftsmodell erhalten, das den Kundenwünschen der Deutschen entspricht. Ist das gut für uns Kunden? Auch die Anlageprodukte als Massenware haben ausgedient. Die von uns empfohlenen TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen© sagen das seit über 17 Jahren. Machen Sie das, was die Reichen der Welt machen – Produktunabhängige Berater aufsuchen.

Mehr

DAS VERDIENEN DEUTSCHE PRIVATE BANKER p. a. – 100.000.00 Euro FIXUM!

Am 15. November 2013, in Magazine, von Prof. Dr. Dr. h.c. Franz J. Herrmann

Die Stephan Unternehmens- und Personalberatung hat deutschlandweit Mitarbeiter im Segment Private Banking – Wealth Management befragt, in dem Kunden ab einem frei verfügbaren Vermögen von einer Million Euro beraten werden. Auf Basis dieser Daten hat sie den Private-Banking-Atlas Deutschland erstellt. Grundlage der Private Banking-Wealth Management-Studie 2013, die seit 1999 regelmäßig erstellt wird, ist die zielgerichtete Befragung von 1.043 Mitarbeitern des Segments PBWM. Im Gegensatz zu anderen Analysen basiert diese Studie ausschließlich auf der Kompetenz und Markteinschätzung aktiver Berater und Führungskräfte im Private Banking – Wealth Management und wurde in den Monaten Juni bis September 2013 durchgeführt.

Mehr

BESTE BANKEN SEIT der BANKENKRISE!

Am 23. September 2013, in Magazine, von Dr. h.c. Stefan Buchberger

Das britische Fachmagazin "The Banker" hat über einen Zeitraum von über vier Jahren untersucht, welche 25 Banken sich weltweit seit der globalen Bankenkrise 2008 am besten bewährt haben. Die Autoren zogen folgende Maßstäbe für ihre Berechnungen heran – Veränderungen beim Kernkapital, Entwicklung der Assets, Return on Assets, Eigenkapitalrendite und Eigenkapitalquote. Dabei stellte sich heraus, dass eine hohe Kernkapitalquote alleine nicht ausreicht. Am deutlichsten zeigt sich das relative und absolute Wachstum bei den asiatischen Banken, auch bei den US-Instituten wird die relative Rangverbesserung deutlich sichtbar.

Mehr

GROSSE BANKEN – KLEINE ZINSEN!

Am 3. Juni 2013, in Magazine, von Dr. h.c. Stefan Buchberger

Es sind harte Zeiten für Festgeld-Sparer – Mit den Zinsen, die sie für ihr Geld bekommen, machen sie nicht einmal die Inflation wett – geschweige die reale Geldentwertung. Ausgerechnet die Angebote der großen Geldhäuser enttäuschen. Umso grösser die Bank, desto dürftiger die Zinsen. Der Grund – bei den großen Banken dauert alles zu lange, die Prozesse sind sehr umständlich und langwierig und die Beratung nur auf Gewinnmaximierung ausgerichtet.

Mehr

die SICHERSTEN BANKEN der WELT – 2013!

Am 13. Mai 2013, in Magazine, von Dr. h.c. Stefan Buchberger

Bankenstabilität ist ein immer zentraler werdendes Anliegen für Konzerne und Anleger in der ganzen Welt. In diesem Zusammenhang präsentiert "Global Finance" aus New York die halbjährliche Aktualisierung seiner Rangliste der 50 weltweit sichersten Banken – ein seit seiner Einführung 1992 anerkannter und vertrauenswürdiger Indikator für die Kreditwürdigkeit von Banken in der gesamten Finanzwelt. Und das Beste – über die TRUST-Berater haben deren Mandanten zu fast allen einen Zugang.

Mehr